Cirilo Adriazola Salas
© 2013-2016 Cirilo Adriazola Salas
Cirilo Adriazola Salas Start Biografie Musik Poesie Projekte Aktuell Galerie Kontakt Projekte

Projekte

El príncipe sapo Me llevo ya tu sonrisa, me llevo tu caminar y cuando me haga al camino, ellos me recordaran, Que debo volver a tí antes de de la madrugada, para dar fin al conjuro de una bruja desdichada Yo vivo en un estanque y cuando se duerme el sol, oculto en el follaje le canto a la luna un son, un son para que el amor se imponga siempre ante el mal y asi poder evitar  a otros mi gran dolor Fue mi canto quien te habló, fue mi voz quien susurro, ven  sálvame del rencor libera mi corazón devuélveme la razón para vivir este amor en sapo ella lo quiso arráncame de este hechizo
un golpe de amor a la paz
adios a la capitana
bailando con los espiritus
tiempos del miedo
Zeit der Angst Weißt du,  die schlimmste Angst ist die vor den Träumen. Wenn die Utopie verbraucht ist, die auch im Wachen bleibt. Ich träume nicht mehr,und mein Gesang hält Nachtwache, wir sind; was wir nicht sind, es ist die Zeit der Angst. Man kann nicht mehr am Tag ein Weilchen träumen, aus Angst vor Aids nicht mal ein Weilchen lieben. Kann nicht mehr denken, aus Angst vor dem Verrücktwerden; Kann nicht mehr fühlen, aus Angst vor Einsamkeit Was soll aus uns werden,  wenn wir nicht die Niederträchtigkeit und die Lust am Verletzten bezwingen können? Du tötest aus Angst vor dem eignen Tod, Welch schönesGefühl,  welch bedrölicher Instinkt  ist das Abenteuerleben. Text: Cirilo Adriazola Salas Übersetzung: Susanne Barahona
Das wichtigste Projekt ist gegenwärtig die Arbeit des Musikerkollektivs Tricolora (siehe Foto links)
laberinto
oda a los poetas populares
Hier einige Musikproben zur Auswahl
Projekte